Der Affenbrotbaum – ein Gigant unter den Bäumen

Ursprünglich ist der Affenbrotbaum in tropischen Gebieten Afrikas, den Komoren und Madagaskar beheimatet. Er gehört zu den Wollbaumgewächsen und kann in der Natur durchaus 4.000 Jahre alt werden. Mit den Mammutbäumen zusammen gelten Affenbrotbäume zu den interessantesten Bäumen auf der Welt. In seiner Heimat nutzt man den Affenbrotbaum auf die unterschiedlichste Weise. So röstet man die Samen, isst die Früchte oder stellt aus Pollen und Rindenfasern Klebstoff und Schnüre her.

Pflegeleichter Hausgenosse

Affenbrotbaum

Der Affenbrotbaum gehört zur Gattung der Malvengewächsen, genauer gesagt den Wollbaumgewächsen. Zu den bekanntesten Wollbaumgewächsen gehören:

  • Aguiaria excelsa
  • Bernoullia flammea
  • Pachira
  • Bombacopsis

Heller Standort und Düngung

In einem gut sortierten Gartenhandel bekommen Sie den Affenbrotbaum schon preiswert zu kaufen. Als Zimmerpflanze erfreut sich der Affenbrotbaum immer größerer Beliebtheit, da er sehr pflegeleicht ist und keine großen Ansprüche an seine Besitzer stellt. Oftmals wird er auch gerne als Taler- oder Geldbaum bezeichnet und als Geschenk überreicht.

Die Zimmerpflanzen werden nicht so groß wie die Originale. Jedoch bei guter Pflege können die Bäumchen bis zwei Meter hoch werden. Sie bevorzugen einen hellen Standort und können im Sommer auch gerne mal draußen stehen. Die richtige Mischung aus Nährstoffen, Sonne und Wasser lässt den Affenbrotbaum gedeihen. Wenn Sie sich lange an dem Affenbrotbaum erfreuen möchten, sollten Sie Staunässe vermeiden. Wenig gießen, denn der Baum speichert Wasser. Überwintern können Sie den Affenbrotbaum an einem eher kühleren Standort. Wasser braucht die Pflanze in den Wintermonaten nicht.

Umtopfen, Düngen und selber ziehen

Alle zwei Jahre sollten Sie den Affenbrotbaum im Frühling umtopfen. Bei einer Mischung aus normaler Blumenerde und Kies gedeiht der Baum prächtig. Schneiden Sie beim Umtopfen Stecklinge. Lassen Sie die Stecklinge ein paar Tage austrocknen und pflanzen Sie sie dann in einem Topf aus Torf und Sand. Mit einem speziellen Bewurzelungspulver bilden sich in kürzester Zeit Wurzeln.

Wenn Sie die wenigen Pflegetipps beachten, dann werden Sie sich lange an Ihrem Affenbrotbaum erfreuen.
Baobab kaufen
Der Baobab oder Afrikanische Brotfruchtbaum ist ein grosser Baum, der von fünf bis zu dreissig Metern hoch wird. Einige Exemplare dieses Baumes sind bis zu 3000 Jahren alt und er wird auch Zauberbaum oder Apothekenbaum genannt. Seine Frucht ist je nach Verbreitungsgebiet läglich oder rund bis eierförmig und zeichnet sich durch ihren hohen Nährstoffgehalt aus. Aber nicht nur die Frucht sondern auch Wurzelwerk und Rinde dienen seit alters her als Nahrungs- und Heilmittel.

Heute wird Baobab schlichthin als Superfrucht gepriesen, weil es über eine so große Anzahl von gesundheitsfördernden Komponenten verfügt.
Die Baobab Frucht trocknet schon am Baum natürlich zu einem weißen Pulver.

Dieses Pulver ist:

  • extrem reich an Vitamin C
  • Kalzium

Das Kalzium des Baobab ist vom Körper leicht aufzunehmen, da der Aufnahmeprozeß vom Vitamin C unterstützt wird. Ausserdem finden wir im Baobab Pulver noch andere wichtige Vitamine sowie Minerale und einen hohen Anteil von Ballaststoffen, von denen etwa die Hälfte unlöslich ist.

Das kommerzielle Produkt wird durch mechanische Trennung des Samens und des Fruchtfleisches gewonnen. Das getrocknete Fruchtfleisch wird als Nahrungszusatzstoff angeboten. Hierbei ist zu beachten, dass dieses Pulver natürlich getrocknet ist und etwa 8-12% Wasser enthält.

Darm frei durch Baobab

Besonders bei Darmleiden kann Baobab zur unterstützenden Behandlung angewendet werden. Die reichhaltigen Ballaststoffe sind verdauungsfördernd und können dazu beitragen, dass im Körper eine bessere Leberentgiftung stattfindet.
Im Rahmen einer Studie der Universität Ferrara sind Patienten mit verschiedenen Störungen des Verdauungstrakts mit Baobab behandelt worden.

Die Resultate haben ergeben, das Verstopfung bereits nach wenigen Tagen beseitigt werden kann. Auch bei Durchfallerkrankungen besonders von Kindern wurden positive Ergebnisse erziehlt. Ebenso ist eine Verbesserung der Darmflora festgestellt worden, was in erster Linie auf die wasserlöslichen Ballaststoffe zurückgeführt wird..

Positiv für die Haut

Aber auch auf den Zellalterungsprozeß kann Baobab eine vorteilhafte Wirkung ausüben. Die rote Faser des Baobab verfügt über einige der Stärksten Anti-Oxidanten, die in der Natur vorkommen. Anti-Oxidanten sind die Stoffe, die im Körper die sogenannten Freien Radikalen bekämpfen, welche für die Zellalterung verantwortlich sind.

Zellalterung äussert sich im kosmetischen Bereich. Das Hautgewebe erschlafft, es bilden sich Falten und die Straffheit des Körpers geht verloren. Aber auch die inneren Organe altern und werden anfälliger für Krankheiten.In den USA wurden Testvorgänge entwickelt, die die Effektivität von Anti-Oxidanten messen können und Baobab hat in diesen mit hervorragenden Ergebnissen abgeschnitten.

In einem im Jahr 2009 erschienenen Artikel des Journal of Medicinal Plants Research wird auch auf eine Studie aufmerksam gemacht, der zu Folge, der Baobab Extrakt auch über hohe entzündungshemmende und antivirale Eigenschaften verfügt.
In den letzten Jahren haben die EU Bestimmungen zum Verkauf von Baobab Produkten in Lebensmittelzusatzform zugestimmt, sodass man auch in Deutschland von Baobab profitieren kann.

Baobab Nebenwirkungen

Bis heute konnten keine Nebenwirkungen von Baobab Pulver oder Baobab Presslingen festgestellt werden. Schwangere oder Stillende sollten jedoch zur Sicherheit die Einnahme von Baobab mit ihrem Hausarzt besprechen.